Montag, 19. Februar 2018

Zwielichte Neuigkeiten 19.02.2018



Im Luzifer Verlag ist Band 2 der Reihe Black Stiletto erschienen. Band 1 hat mir sehr gut gefallen.

Gordon McBane gibt nicht nur sein Debüt in Zwielicht 11 , sondern veröffentlicht auch eine Mystery Trilogie bei Ullstein. Der erste Band Das Vermächtnis des Künstler ist als E-Book verfügbar, das Taschenbuch folgt Anfang März.

Laird Barron ist unter die Krimischreiber gegangen. Ob Blood Standard auch mal auf Deutsch erscheinen wird?

Da heute die Nominierungsrunde des Vincent Preis endet, verweise ich nochmal auf die bisherigen Preisträger. Eine mittlerweile umfangreiche Liste.



Sonntag, 18. Februar 2018

Utopische Neuigkeiten 18.02.2018

Michael Marrak hatte eine Fortsetzungsgeschichte in Nova veröffentlicht. In Nova 20 erschien Der Kanon mechanischer Seelen. Weiter ging es in Nova 21 mit Coen Sloterdykes diametral levitierendes Chronoversum. In Nova 22 erschien dann Der mechanische Dybbuk. In Nova 23 hieß der Beitrag Das Lied der Wind-Auguren. Auf der Autorenliste von Nova 24 fehlt dann der Name Michael Marrak. Stattdessen erschien Ende letzten Jahres Der Kanon mechanischer Seelen, der aus den vier Novellen besteht, aber auch aus soviel mehr wie Michael im Interview mit dem Fantasyguide verriet.

Andreas Eschbach verrät, dass sein neuer Roman am 30. August bei Bastei Lübbe erscheint. Wem das zu lange ist, seine Geschichte Späte Reue ist im Magazin Spektrum der Wissenschaft erschienen. Für meinen Geschmack ist die Geschichte ein wenig knapp erzählt, die Stories im Magazin haben jeweils nur zwei Seiten, und dafür sind zwei Wendungen in einer Geschichte zuviel,  aber die zugrunde liegende Idee ist einfach nur toll. Also unbedingt lesen.

Kai Meyer schreibt ja neuerdings SF und der zweite Teil seiner Space Opera Hexenmacht ist bei Tor erschienen.

Achim Hildebrand hat mit Meuchelsänger einen Roman um die Figur Nidel herausgebracht. Weitere Geschichten mit dem Helden finden sich in Der wahre Schatz  sowie Der letzte Turm vor dem Niemandsland. Im nächsten Band wird ebenfalls eine Nidel Geschichte enthalten sein. Merkt euch das also schon mal vor!




Phantastische Neuigkeiten 18.02.2018

Stellt euch vor, man könnte in die Vergangenheit reisen und Trump verhindern. Die Idee hatte Stephen King nicht. Aber die Ausgangssituation ist in seinem Roman Der Anschlag die gleiche. Der Protagonist kann in die Vergangenheit reisen und soll den Anschlag auf JFK verhindern. 

Robert Silverberg ist ein toller Autor. Der Golkonda Verlag hat ihm ein SF Personality Band gewidmet, Verfasser ist Perry Rhodan Autor Uwe Anton.
Noch einmal leben ist z.B. ein sehr empfehlenswerter Roman des Autors oder auch Es stirbt in mir.

Auch deutsche Autoren verfassen lesenswerte Bücher. Meine heutige Empfehlung ist Rattensang. Der Band ist zwar recht dünn und damit das Gegenprogramm zu Der Anschlag, aber weniger ist manchmal mehr.

Die Neuerscheinungen von Heyner ab Mai 2018 findet man hier.



Samstag, 17. Februar 2018

Phantastische Neuigkeiten 17.02.2018

Markus Mäurer hat eine News Kolumne bei Tor und der neuste Beitrag findet sich hier. Neben seiner Übersetzertätigkeit führt er auch den Blog translate or die.

Zwielicht Classic 13 hat das Licht der Welt erblickt und prompt findet sich ein Gewinnspiel auf Lovelybooks. Das Buch hat neben zeitgenössischen Künstlern Beiträge von Franz Kafka, Willy Seidel und Friedrich Glauser.

Die Nominierungen des BSFA sind verfügbar. Mit dabei ist Nina Allan mit The Rift.

Bei White Train ist die Geschichtensammlung Am Fuß des Leuchtturms ist es dunkel erschienen.
Für den Vincent Preis 2017 ist die Veröffentlichung zu spät, aber die Nominierungsrunde endet am Montag, zum Abstimmungsformular geht es hier.

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin



Donnerstag, 15. Februar 2018

Metal Hammer

Den Metal Hammer gibt es seit 1984 und meine erste Ausgabe datiert vom Februar 1985. 
Lange nicht mehr gelesen, aber es gibt einen Grund in die aktuelle Ausgabe zu schnuppern. Als Beilage gibt es nicht nur die obligatorische CD sondern auch die aktuelle Single von Judas Priest auf Vinyl.
Wenn das kein Grund ist zuzugreifen.
Im Metal Hammer gab es in der Ausgabe 4/1985 übrigens die Special Story über Judas Priest in zwei Teilen. Ach, das waren noch Zeiten. So Bandgeschichten hatten die regelmäßig. Das war echt lesenswert.

Phantastische Neuigkeiten 15.02.2018





Fantasyguide präsentiert ist eine Anthologiereihe, die nicht nur, aber auch Fantasygeschichten bringt. Ansonsten bieten die Bücher alle Genres und wer sich dazu berufen fühlt, wir suchen noch Geschichten für den nächsten Band.


Beim Skoutz Award ist jetzt die Longlist verfügbar. Wenn man darauf steht, ist das erst einmal keine Leistung. Irgendjemand, wenn nicht man gar selbst, hat das entsprechende Buch dort eingetragen. Die Jury hat jetzt die Aufgabe, daraus eine Shortlist zu machen und 9 Bücher auszuwählen. Das wird wie immer dafür sorgen, das es lachende und traurige Gesichter geben wird.
Bei den Blogs hat es der Fantasyguide auf die Liste geschafft. Die Liste ist allerdings ewig lang.
Bei Anthologien findet man z.B. Der letzte Turm vor dem Niemandsland und Das Alien tanzt Kasatschok. Beide Bücher konkurrieren mit Titeln wie Die Nacht trägt Flutsplitter aus Malachit (Lyrik) oder Liebe und andere Schmerzen.
Das klingt nach einem interessanten Auswahlprozess.
Bei Horror findet sich Zwielicht Classic 12 wieder. Zwielicht 10 wurde nicht eingetragen. Ob man da als Anthologie eine Chance hat, bleibt ja auch eher abzuwarten.
Bei den Buchcovern ist ebenfalls Zwielicht Classic 12 gelistet.
Generell sollte man diese Longlist  nicht überbewerten. In der Shortlist relativiert sich das schnell.


Der Phantastikon hat Der neue Kanon der spekulative Fiction gestartet. Man darf gespannt sein.











Zwielicht - das deutsche Horrormagazin

Mittwoch, 14. Februar 2018

Phantastische Neuigkeiten 14.02.2018

Rund um die Welt in mehr als 80 SF-Geschichten vereint 93 Schriftsteller aus 41 Ländern unter einem Deckel. Eine Rezension zum Buch findet man auf Würfelheld.

Thorsten Küper berichtet aus seinem Leben als Skoutz Juror. Er hat einen Weg gefunden, nicht selbst in einen Interessenskonflikt zu geraten und es hört sich an, als hätte er einen sehr eleganten Weg gefunden. Es verbleibt ihm nur noch aus der Liste der hervorragenden Büchern NEUN auszuwählen.

Das aktuelle Corona Magazin ist da und kostet wie immer nichts. Ob es auch nichts wert ist, das müsst ihr selbst testen, einfach auf Amazon vorbeigehen und runterladen.

Der Zombie als Motiv in Literatur und Film aus der Feder der bezaubernden Simona Turini ist bei Amrun erschienen.

Interessantes zum Buchjahr 2007.

Neuigkeiten zur Fantasyserie gibt es auf www.saramee.de


Zwielicht - das deutsche Horrormagazin

Zwielichte Neuigkeiten 19.02.2018

Im Luzifer Verlag ist Band 2 der Reihe Black Stiletto erschienen. Band 1 hat mir sehr gut gefallen. Gordon McBane gibt nicht nur se...